nys86

 


nys86


  Startseite
  Archiv
  Schreckens- KINDER
  Jackass Videos ^^
  Blog?!
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Schwester Michaela´s Blog
  Ena´s goile HP!


http://myblog.de/nys86

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neujahr



Morgen Kinder wirds was geben...

*Konzertbericht Enkelz
*Silvesterbericht + peinlichen Fotos! *hot hot hot*
1.1.08 18:02


Werbung


2.1.2008

Hier die versprochenen Berichte:

*Enkelz
*Silvester
*Fotos
*Gute Vorsätze


Enkelz-Konzert

29.12.2007- Die Enkelz rocken das Haus!



Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie es Tradition verlangt spielen die Enkelz ihr letztes Konzert im Aladin Bremen.
Die Bude ist mal wieder voll und ich positioniere mich mit Tobi, sowie Bert& Fabian die extra aus Ludwigshafen angereist sind, in der 1. Reihe und wir stoßen mit gutem Bier an, dessen Namen wir nicht kennen.
Es geht auf 22Uhr zu, die Hintergrundmusik verstummt und die Vorband „Slayeshamble“ betreten die Bühne.
Bei diesem Namen muss ich wohl nicht erläutern, welche Band gecovert wird

Slayeshamble sind sehr laut und der Slayer- Fan neben mir geht so böse ab, dass ich Angst habe, er reißt die Ansperrung nieder
Die Absperrung hält und Slayeshamble scheinen echt Spaß zu haben.
Auch ich habe Spaß... Slayer st zwar nicht mein Ding aber trotz meiner Kurzsichtigkeit erkenne ich, dass Achimo (Enkelz- Sänger) ganz in meiner Nähe steht und sich Slayeshamble reinzieht.



Ich muss zugeben mir anfänglich nicht ganz sicher gewesen zu sein (Meine Begleitung hatte auch keine Peilung), ob es wirklich der Enkelz- Sänger ist oder nur Jemand der ähnlich aussieht, aber nachdem ich ausgiebig die Konzertkarte mit dem Original verglichen habe, habe ich mir ein Herz genommen und bin zu ihm hin, hab ihn meine Hand auf die Schulter gelegt *hach* und ihm irgendwas von wegen „Ihr seid so geil, ich bin jedes Mal im Aladin wenn ihr spielt“ ins Ohr gebrüllt, woraufhin er mich anlächelt *seufz*.



Ich bin dann wieder zu den Anderen die irgendwie komisch guckten und dachte mir dann, dass ich diese Aktion so nicht im Raum stehen lassen kann.
Tobi geschnappt, wieder zu Achimo, wieder angefasst *ui ui ui* und nach einem Foto gefragt. Er nickt *goil* und legt seinen Arm um mich *rrr* und Tobi macht ein Foto auf dem ich scheisse aussehe... Aber immerhin... Soviel Bodycheck, da geht der Muddi das Herz auf.
(Ich muss zugeben, dass ich mich wegen dieser Aktion ein schlechtes Gewissen plagt. Nachdem ich mit dem Foto angefangen habe kamen nämlich ganz viele Andere Fans, die auch ein Foto haben wollten und Achimo konnte gar nicht mehr seine selbsteingeladene Vorband genießen...Tut mir leid ^^)



Slayeshamble rocken gut ab, fordern ein Opfern was bewusstlos aus der Halle getragen wird und das löst bei der Band so einen Schock aus, dass sie erst mal aufhört zu spielen.
Das weitere Konzert verläuft dann etwas ruhiger da sich die Security gut sichtbar positioniert hat und öfter mal zum Sprung in die Menge ansetzte, der dann aber doch nicht nötig ist.

23.15Uhr dröhnt das Enkelz- Intro durch die Halle und die Band betritt nacheinander die Bühne. Es wird sofort enger und als Achimo mit einem lauten „Jaaaaa“ die Bühne entert gehtr richtig ab.

In der 1. Reihe ist es relativ sicher, man bekommt nur des öfteren einen hefigen Stoß, aber in der Mitte tobt der Pogo und es fliegen immer wieder Leute auf die Schnauze. Außerdem spritzt das Bier quer durch die Halle und es wird heiß.


(Suchbild... Wer findet Tobi& mich?)


Auf der Bühne geht’s gut ab, genau so wie bei uns und jedes Lied wird dröhnend mitgesungen. Zum Dank werden wir mit Vilsa- Sprudel bespritzt...

Ich überlege ob ich auch etwas pogen möchte, entscheide mich dann aber dagegen als hinter mir ein Kerl so heftig auf die Nase fliegt, dass das Blut nur in alle Richtungen spritzt und die Umstehenden alle was davon abkriegen.
Die Band ist wie immer gut drauf und Achimo verausgabt sich beim Luftgitarre- Spielen, welches er mit nacktem Oberkörper tut *g*



Aber auch die Fans verausgaben sich.
Ronnzo wirft genau neben mir ein Plectrum in die Menge und hinter mir stürzen sich 4-5 Kerle auf das kleine Stück Plastik, werden aber nicht fündig.
Als es dann etwas heller wird bemerke ich, dass das Plec genau neben mir liegt und stelle mich einfach drauf, während die Geier versuchen mir das Plectrum wegzunehmen.
Ich bücke mich runter und stecke mir das Plectrum grinsend ein, auch wenn ich etwas Angst habe gleich zusammen geschlagen zu werden, was aber nicht passiert ^^

Die Enkelz hauen ein geiles Lied nach dem anderen raus, spielen auch ihre eigenen Lieder und bei „Mexico“ erreicht die Euphorie ihren Höhepunkt.
Bei der „Stelle zum Tanzen“ wackelt die Bude die Sombreros werden in die Menge geworfen.



Bei „Finde die Wahrheit“ reicht der Sänger der 1. Reihe die Hand und ich stelle fest, dass es diesmal nicht nur dieses flüchtige Hände berühren ist. Er drückt ganz schön kräftig und ich denke mir nur noch, oh wie ist das schön...

Die Enkelz geben insgesamt 3 Zugaben und bei „Auf gute Freunde“ springt Achimo bauchwärts (!) in die Menge und lässt sich durchreichen. Als er in meine Nähe gesurft kommt krieg ich Comic- Augen (o.O*) und überlege ob ich die geile Sau zu mir runter reissen soll, verwerfe diesen Gedanke aber als er sich auf meiner Hand abstützt und ich fast unter seinem Gewicht zusammenbreche.



Kurz nach 2Uhr endet dieses fantastische Konzert und die Enkelz versprechen im Oktober 2008 mit ihrer eigenen Tour wieder nach Bremen zu kommen.

Und wir versprechen uns gegenseitig, das Nächste Mal Ohropax mitzunehmen.
Es ist schon sehr beeindruckend Tinnitus in 3 verschiedenen Tonlagen zu haben xD

Aber eines das ist gewiss: Wir kennen die Enkelz und die rocken das Haus!




Silvester

Silvester 07 und es herrscht Streß. Dummerweise mussten Katrin, Christian und ich in die überfüllten Läden zum einzukaufen. Schließlich soll der Abend bei mir verbracht werden und da braucht man ja noch ein paar Klenigkeiten... Ich finde es nur erstaunlich wie viele Leute noch „Kleinigkeiten“ auf den letzten Drücker einkaufen. Einkaufswagen die unter der Last fast zusammenbrechen und oben drauf prangt ein Waffeleisen.

Und bei E- Center mussten wir wegen einer Kleinigkeit fast 20min an der vollen Kasse anstehen. Immerhin gabs ein Glas Sekt von den Mitarbeitern, welches ich dankend angenommen habe. (Schon mal vorglühen^^) „Wer möchte noch ein Glas Sekt?“.. „HIER!!!!“

Nachdem wir dann endlich zuende eingekauft haben musste Katrin mir noch meine Haare schwärzen (diese bunte Strähne ist eine Strafe!) und man machte sich für den Griechen chick, bei dem das Silvesteressen stattfinden sollte.

Als Jan mich abholte stand ich noch voll unter Strom (vom Streß) und ich rannte aufgescheucht durch die Bude, gab Demian das Fläschchen, zog ihn an, sprang selber in die Klamotten, malte noch fix den Kajal nach um dann total ko im Auto zu sitzen, während Jan durch die 20er- Zonen Rotenburgs heizte.
Mit dem Ergebnis, dass wir 10min vor der vereinbarten Zeit vor dem Restaurant standen.

Katrin strahle mal wieder wie ein Engel und Christian hatte sein bestes T- Shirt an
Beim Anblick der Speisekarte war ich dann leicht überfordert, las alles durch und wusste mir am Ende nicht mehr zu helfen und bestellte das, was ich immer bestellte inklusive einer Vorspeise.

Allerdings hat der Grieche bei uns verschissen. Nicht nur das man sich weigerte anstatt Reis Pommes zu servieren (wäre zu umständlich- am Nebentisch gabs allerdings Pommes..) oder einen Ersatz für ungewollte Beilegen zu bringen („Bitte keinen Chici- Micki heute“), man legte uns um 19Uhr nahe endlich zu gehen, weil gleich noch andere Gäste kämen.
Tja, wenn die nicht wollen das wir dort essen, dann sollen sie es sagen...

Bei mir zu hause haben wir uns dann auf mein neues Sofa gefletzt und ich hab die Russen- Bowle startklar gemacht.
Das Zeug ist eine Geheimwaffe. Damit kriegt man Jeden breit... Besonders wenn man so ein ganzes Pokalglas inklusive Kirschen, die 1Tag in Wodka geschwommen sind, auf ex trinkt. So verdient man sich 5€, nicht wahr Jan? ^^

Allerdings muss man auch mit den Folgen von solchen Spielchen rechen. Besonders wenn man noch gegeneinander ext. (Mal sehen wer schneller ist...)
Auch wenn Jan seinen Wodka- Mix schneller leer hatte als ich, sehe ich mich hier als Sieger. In seinem Glas lagen noch eine beachtliche Menge Kirschen. Ich hatte meine tapfer gegessen...

Russen- Bowle, die Christian mit dem Arsch nicht angeguckt hat, macht lustig und betrunken.
Den Einen lustiger, den Anderen betrunkener. Und Katrin und ich hatten eine Menge Spaß...
Besonders wenn man die ungeahnten Kräfte von Alcopops kennen lernt.
Ich möchte hier niemanden vorführen, deshalb verkneife ich mir die Mengen angaben, aber es hat nicht lange gedauert und Christian, der sich den bunten Alkohol einverleibte, war hinüber.
Aber er war nicht alleine. Bei Jan setzte zeitgleich die Wirkung der Russen- Bowle ein und die Lichter gingen aus. Tja, kommt davon wenn man so schnell soviel runterkippt.

Wer hätte gedacht, dass in Christian so ein Gesangstalent steckt? Ich sag nur „Fitze fitze fatze“.


Silvester und die Russenbowle 2 - MyVideo

Alkohol, oh Alkohol...


Silvester und die Russenbowle Teil 4 - MyVideo

Ja, der Abend wurde immer lustiger... Katrin& ich betranken uns fröhlich mit der Russen- Bowle und den restlichen Alkopops die keiner mehr haben wollte und amüsierten uns königlich über unsere besoffenen Freunde. Wir sind ja so fies...

Das Delirium von Jan& Christian endete ca. 23.30Uhr und zur Böllerei konnte man mit den Beiden sogar wieder vor die Tür gehen.
Draußen gabs dann ein schönes Feuerwerk und die üblichen Neujahrsfloskeln

Und als wir wieder drinnen waren wurde mit Sekt angestoßen. Allerdings konnte ich mich nicht mehr dran erinnern wo mein Korkenzieher abgeblieben ist. Fix alles durchsucht, sämtliche Schubladen aufgerissen und nix gefunden.
Aber frau ist ja einfallsreich. Ich hab einen Schraubenzieher in den Korken gesteckt und hab mit dem Hammer solange drauf rumgehauen bis der Korken in der Pulle war.

Der Sekt schmeckte echt widerlich und um den ekligen Geschmack zu vertreiben habe ich noch die angefangene Rotweinflasche angesetzt.
Und jetzt wurde der Abend auch für mich lustig. Hatte die Russenbowle nix bewirkt, so knallte der Rotwein doppelt und dreifach. Und das schon nach dem ersten Plastikbecher...

Katrin trank auch noch ein bisschen mit und Jan wurde auch noch genötigt einen mitzutrinken. Allerdings wurde die Flasche ruckzuck leer und so habe ich, reichlich betrunken, eine Schere in den Korken gerammt und mit dem Hammer drauf rumgekloppt, dass es nur so spritzte. Auf den Schreibtisch, auf den Laptop und auf mich.

Der Fairness halber muss ich zugeben, dass bei mir gegen 3Uhr die Lichter ausgingen. Ich war besoffen wie 10 Russen, lag bei Jan auf dem Sofa, rollte von selbigen und weiß ehrlich gesagt nicht, wie die Flasche Wein leer wurde, habe mir aber sagen lassen, dass ich den Großteil zur Leerung beigetragen habe.

Ich fand mich dann auf dem großen Sofa wieder und habe nicht mehr mitbekommen wie Katrin& Christian nach hause gegangen sind, sowie den Rest der Silvesternacht.
Ich weiß nur noch, dass sie mein Baby gefüttert und gewickelt haben und die letzte aktiv wahrgenommene Uhrzeit war bei mir 6Uhr und um 6:40Uhr wollte Demian dann seine Flasche...
Danach gings dann Duschen und die Bude aufräumen. Jan war übrigens auch wieder aufen Damm, so gegen 10Uhr. Nur fühlte er sich nicht mal halb so gut wie ich

In diesem Sinne: Auf ein Neues Jahr


Fotos Silvester

*Kommen noch*


Gute Vorsätze

2008 wird nicht mehr soviel gefressen!

Der Anlass war nicht das Neue Jahr. Ich finde es eh bescheuert sich gute Vorsätze auszudenken und nur weil im Kalender ne neue Zahl steht.

Es war mehr der Schock beim Silvester- Reste- Essen. Diese asoziale Völlerei hat mich irgendwie erschrocken. Zudem kamen noch die Bilder von Silvester und zum Vergleich die Bilder von vor einem Jahr, wo ich noch gut aussah.

Und wie seh ich jetzt aus? Boar, wie es mich ankotzt... Ich hab dann mal den BMI- Rechner gestartet und das war der Moment wo bei Christian& mir die Gesichter entgleisten.
Vor allem bei Christian der sich um ganze 10KG verschätzt hatte...

Katrin war gar nicht dazu zu bewegen sich auf die Waage zu stellen, war aber auch überzeugt, dass sich was ändern muss.

Um das Grauen visuell darzustellen haben wir uns gegenseitig fotographiert, und zwar ohne vorher vorm Spiegel geguckt zu haben, wie man am vorteilhaftesten aussieht und diese Bilder ausgedruckt...

Jetzt haben wir Gruppenzwang und werden uns gegenseitig kontrollieren...

Oh, oh, oh... Hoffentlich haut das alles so hin wie ich mir das denke...
2.1.08 15:47


4.1.2007

Gestern habe ich meinem Lieblingsamt einen Besuch abgestattet.

Irgendwie meint das Arbeitsamt nämlich, dass sie sämtliche Subventionierungen einstellen können.
Schließlich bekomme ich ja "bald" Kindergeld/ Elterngeld, und das würde ja ausreichen.

Das es nicht ausreicht kann jeder Affe feststellen, außer man arbeitet beim Arbeitsamt.

Nachdem jetzt der 3. Monat ohne Zahlung beginnt, habe ich mich mal ans Telefon bequemt um Frau S. anzurufen, die natürlich ihren wohlverdienten Urlaub nach geht, und so lange Frau S. nicht im Amt ist, gibts auch keine erneute Prüfung meiner finanziellen Situation, die sich mit der Geburt von Demian nicht gerade verbessert hat.

Ich soll warten bis die Olle wieder da ist und das kann noch 2 Wochen dauern. Bis dahin würde ich sicher Kindergeld bekommen. (Und wenn nicht- dann Peng!)

Ich hab den guten Mann erklärt, dass ich jetzt Geld brauche und nach 3 Monaten Flaute irgendwie das Buget erschöpft ist.
Wie gesagt, ich solle mich gedulden.. Im neuen Jahr wäre viel Arbeit zusammen gekommen die er erstmal abarbeiten muss.

Ich geduldete mich dann bis zum Nachmittag, packte Demian und mich warm ein und stapfte bei sibirischen Temperaturen ans andere Ende von Rotenburg und karrte zum Arbeitsamt.

Angepisst bis unters Dach sagte ich, dass ich Herrn Sackmann (der Name ist echt!) sprechen möchte und man verwies mich auf einern Termin, den ich aber nicht annahm.

Ich machte noch mehr Druck und sagte, dass ich solange dableibe bis Sackmann endlich aus seinem Kabuff kommt und mir zuhört.

Ich wurde dann ins volle Wartezimmer geschickt und hab direkt noch mehr Randale geschoben. Was denen einfallen würde mich mit einem so kleinen Baby in das volle Wartezimmer zu schicken wo es vor Viren ect nur so wimmelt. Außerdem habe ich nicht vor lange zu bleiben, der Kleine kann nicht ewig auf sein Fläschchen warten.

Keine 5min später kam Sackmann dann an, nahm mich mit ins Büro und keifte erstmal rum, was der Alarm soll.

Ich keifte zurück warum man mich 3 Monate ohne Geld lässt und er drückte mir einen Schwung Unterlagen in die Hand, welche ich letztes Jahr eingereicht hatte.

Darunter auch die Lohnabrechnung von November die angeblicherweise nie angekommen ist... Interessant...

Er zeigte auf den Berg Akten die er alle noch abzuarbeiten hätte und das er es ums Verrecken nicht schafft meinen Fall zu prüfen.
Er machte dann eine Handbewegung die mich des Raumes verweisen sollte und zog so eine dumme Fresse dabei, dass mir fast der Kragen geplatzt wäre.

Ich war schon fast dabei zu gehen, aber da überkam mich plötzlich ungeahntes Selbstbewusstsein.

Ich nahm den Kinderwagen, schob ihn vor Sackmann, sagte zu Demian, dass sich der Onkel jetzt um ihn kümmern wird weil die Mami nicht mehr für ihn sorgen kann und ging Richtung Tür.

Sackmann fing an hysterisch zu werden ("Frau Gazeley, FRAU GAZELEY!!!, kommen Sie zurück!!!") und ich erklärte ihm, dass ich absolut pleite bin (naja, nicht wirklich...) und das ich den Kleinen nicht hungern lassen kann, und das er deshalb solange beim Arbeitsamt bleibt, bis man mir das Geld gibt, welches mir zusteht.

5min später hatte ich einen Scheck in der Hand, nahm Demian, wünschte grinsend einen Guten Tag und verlies den Ort des Geschehens.

So kanns gehen Man muss nur die Sprache der Sachbearbeiter sprechen und schon rollt der Rubel...
4.1.08 12:11


5.1.2008

5.1.08 18:13


6.1.2007

Ich bin schon wieder erkältet...

Das zweitemal in nicht mal ganz 4 Wochen.
Die ganze Schwangerschaft über bleib ich von Erkältungen verschont und kaum ist Demian geboren machen mich die Viren platt.

Nach der Blutspende hats mich auch umgeboxt. Als Dank für die soziale Spende gibts in NS kein Geld sondern Essen. Darunter auch der obligatorische selbstgemachte Kartoffelsalat.

Und der hat mit meinem Magen geflippert. Ich saß noch beim Essen als es zu rumorren anfing. Mein Magen zog sich langsam aber sicher zusammen und irgendwie wurde mir übel.

Kaum zu hause ging dann die Luzi ab. Magenkrämpfe, Diarrhoe und Kotzerei.
Die halbe Nacht hab ich mich unter Krämpfen hin& her gewälzt. Ich hab innerlich mein Testament gemacht, aber ich habs dann doch überlebt.

Nie wieder will ich nach der Blutspende Kartoffelsalat essen... Aber spenden werde ich trotzdem... Ich bin aj so sozial

Und jetzt sitze ich hier, unter einer Decke, die Nase läuft wie ein undichter Wasserhahn, der Kopf dröhnt und die Lymphknoten sind dick angeschwollen und berührungsempfindlich.

Kann mir jemand etwas Mitleid schenken? Nur ein bisschen... Ein klitzeklitzekleines bisschen? Und nen Schwung Taschentücher?

Danke im Vorraus...
6.1.08 20:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung