nys86

 


nys86


  Startseite
  Archiv
  Schreckens- KINDER
  Jackass Videos ^^
  Blog?!
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Schwester Michaela´s Blog
  Ena´s goile HP!


http://myblog.de/nys86

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1.3.2007

Ihr habt einen Grund zu feiern....

Ich lebe wieder.... Zwar noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, aber die kritische Phase habe ich überstanden...

Es war Mittwoch Abend vor einer Woche... Nein, eigentlich war es Mittwoch Vormittag auf der Arbeit. Die Nase läuft und ich muss niesen... Immer wieder...

Gegen Mittag überkam mich dann schon das erste Gefühl, dass irgendwas nicht ganz stimmt... Ich fühlte mich ausgepowert, obwohl ich erst seit 3 Tagen gearbeitet habe...

Zu hause angekommen, gegen 16Uhr, habe ich mich dann ins Bett gelegt, mit dem Hintergedanken, 1 Stunde zu schlafen, und dann ist alles wieder gut...

1 Stunde später wars dann schon grenzwertig.. Mir gings richtig mies, der Kopf dröhnte und die Atemwege waren dicht...

Ich hab mich dann liegenderweise im Bett aufgehalten, und als ich gegen 21Uhr überall Schmerzen hatte, habe ich mal Fieber gemessen... Und da wars schon über 38°. Bei der weiteren Kontroll- Messung 22Uhr, waren es dann schon 39,6° und ich lag haluzinierend im Bett...

Die Nacht wurde dann immer schlimmer und ich meldete mich krank. Zum Arzt wollte ich auch, aber dafür war ich zu schwach. Ich lag platt im Bett und kam kaum noch...

Freitag war ich dann endlich beim Arzt... Und der war sehr sparsam was die rezeptierten Drogen angeht.... Ibubeta gegen Schmerzen& Fieber, sowie Exau- Kapseln, für die Atemwege... Na dann gute Besserung....

In der Nacht von Freitag auf Samstag nahm das Grauen seinen Lauf... Das Zeug aus meiner Nase war grün und die Bronchien waren dicht... Ich bekam keine Luft mehr, musste husten und das Fieber schoss wieder hoch...

Der Notdiensthabende Arzt schlug die Hände zusammen und diagnostizierte eine eitrige Sinus- Bronchitis.... Dann gabs eine Familien- Packung Antibiotikum und Hustensaft...

Die darauf folgenden Tage waren scheiße. Fieber, Husten, ewig Naseputzen und allgemeine Schwäche... Bis Montag einschließlich war ich krank geschrieben... Und das war wirklich die unterste Grenze des Zumutbaren....

Seit Dienstag gehe ich wieder zur Schule und schnodder fröhlich vor mich her....
Aber so richtig gesund bin ich nicht....
1.3.07 20:00


Werbung


3.3.2007

Wir haben inzwischen März und es regnet, und regnet, und regnet....
Ab& zu regnet es nicht, dann ist es kalt, aber überwiegend regnet es....

Außerdem haben wir Samstag, und ich muss nicht arbeiten... Ist das nicht was? Ich bin schwer begeistert.... Soviel Freizeit... Wohin damit???

Am besten, man macht sich auf den Weg zum Schuhe kaufen... Ist ja für Frauen bekanntlich ein sehr erfüllendes Erlebnis.. Das Highlight des Tages, ach was... Der ganzen Woche...

Ich überleg ernsthaft, ob ich nicht weiblich genug bin, um dieser Tätigkeit auch nur annähernd irgendwas positives abgewinnen zu können...

Seit frühster Kindheit weiß ich, dass es kaum etwas schlimmers gibt, als Schuhe zu kaufen... Man findet nix schönes, wenn man was findet passt es nicht, und wenn man etwas schönes findet, was auch noch passt, dann sprengt es den finanziellen Rahmen... Das war schon immer so, das wird auch immer so bleiben...

In 5 Geschäften war ich drinne... Meinste ich hab was gefunden... Nö.... Warum auch? Ich kann ja noch länger mit meinem gammeligen Schuhen rumrennen... Ist ja kein Thema...

Man, so was regt mich total auf.... Der Samstag ist gelaufen und ich werde weinen... Den ganzen Tag lang, bis heute Abend.... Heute Abend geht’s nämlich mit Q- Trin zum Griechen.. Der macht heute „All you can eat“ und das werde ich dann mal gepflegt ausnutzen... Jaja ^^

Denkt immer dran, Völlerei ist eine Todsünde...
3.3.07 13:04


4.3.2007

Wann beginnt Völlerei???

Über eine genaue Definition lässt sich sicherlich streiten, aber seit gestern weiß ich, dass manche Menschen ihre Grenzen nicht kennen...

Katrin& ich sind beim Griechen und der Abend steht unter dem Motto "All you can eat"...

Gesagt, getan und dann nahm das Grauen seinen Lauf. Das angebotene Essen war reichhaltig, sehr gut und auch sehr viel... Und weil alles so lecker war, und man ja schließlich "all you can eat" hat, nutzt man diese Gelegenheit total aus.

Ich merkte schon nach kurzer Zeit, dass mein Magen irgendwie an Volumen verloren hatte, und so war ich gezwungen, früher als geplant, aufzuhören, während Katrin fröhlich weiter schaufelte, und mich ermahnte, dass die Teller leer werden müssen.

Ich ignorierte ihr Gerede, kippte mir einen Uozo runter, in der Hoffnung das die Übelkeit weggeht, und saß dort, in meinen engen Rock gezwängt und bereute die Kleiderwahl.

Wäre ich zu hause gewesen, ich hätte mich sicherlich platt auf den Rücken gelegt und mich von allem befreit, was mich einengt...

So, nun waren wir aber nicht zu hause. Wir saßen beim Griechen, und irgendwie wurden die anderen Gäste auf uns aufmerksam,.
Man sah uns wohl an, dass wir mit uns, und unserem Mageninhalt zu kämpfen hatten. Auch größere Wartezeiten halfen nix, die Grenze war erreicht...

Katrin wurde dann irgendwann blass und bekam ganz große Augen. Sie bat mich, dass wir endlich zahlen sollen, sie müsse an die frische Luft.
An der frischen Luft angekommen ging es ihr dann richtig dreckig. Sie wollte ein paar Schritte gehen, konnte aber irgendwie nicht so richtig.

Sie schleppte sich zum Auto, lehnte sich an und quälte sich... Außerdem musste sie ewig spucken und stöhnte rum...

Mir ging es auch nicht so gut, habe aber frühzeitig die Notbremse gezogen... Sonst bin ich es, die nach so einer Orgie nur noch rollen kann... Umso glücklicher war ich, dass mich der Magen nicht beim Atmen behinderte, und so wartete ich im Auto auf Katrin, die dann irgendwann angekrochen kam, um sich dann im Auto lang zu machen...

Irgendwann fühlte sie sich dann auch wieder in der Lage zu fahren, und so fuhren wir zum Becks Speicher. Dort gabs dann nochmal was zu trinken, und die Kellnerin machte mich drauf aufmerksam, dass ich ja schon fast jeden Tag da wäre .. (Alte Petze...)

Gegen 23Uhr ereilte Katrin dann die totale Erschöpfung und sie fuhr mich nach hause.... Vermutlich fiehl sie danach in einen Todes änlichen Schlaf, der wohl bis jetzt noch anhält...

Man weiß es nicht...

Ich weiß nur, dass ich nacher Schwimmen gehe... Ich habe Montag nämlich Back- Check im Sportiv, und da graut es mir jetzt schon vor....
4.3.07 11:25


7.3.2007

Ich entschuldige mich hier ganz öffentlich, dass ich meinen Blog etwas vernachlässigt habe, aber ich habe einen guten Grund...

Wir befinden uns nach wie vor im Block "Flüssigkeit und E- lyte- Haushalt" und z. Zt steht bei uns ein Gruppenprojekt zum Thema Wasser an.
Wobei uns ganz freigestellt ist, was wir jetzt bearbeiten wollen. Sei es ein Staudamm im Osten, das Klärwerk in Buxtehude oder etwas ganz anderes...

Meine Gruppe hat sich für etwas ganz anderes entschieden...

"Getränke und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper" ist das Oberthema, unterteilt in 5 Einzell- Themen, 50min die Redezeit und Hauptaugenmerk liegt auf der Präsentation...

Ich habe das sehr ergibige Thema "Kaffee und Cola", und damit bin ich sehr gut bedient. Was den Kaffee angeht, da kann ich aus den vollen Schöpfen. Es sind ja keine unbeachtlichen Mengen, die ich z.B während einer Nachtschicht konsumiere, und auch ich habe bereits die böhse Erfahrung gemacht, was passiert, wenn man es mit dem Käffchen übertreibt.

Ab 2L treten dann die ersten Symptome auf, und ab dem 3.Liter gehts in die kritische Phase, in der man zittert, nicht mehr ruhig sitzen kann, und nicht mal mehr Fragen zur eigenen Person adäquat beantworten kann...

Aber was mich am meißten fasziniert ist die zerstörerische Wirkung von Cola auf Fleisch.
Um dem Plenum, dass sich an meinem Vortrag ergötzen wird, etwas bieten zu können, habe ich voll und ganz auf die visuellen Reize gesetzt, die so ne Handvoll Gulasch in einem Gurkenglas voll Cola macht...
Und da staunste nicht schlecht... Kaum war das tote Tier in der Cola, da begann schon der Zersetzungsprozess, eingeleitet von ziemlich viel Geblubber und Gebroddel.... Es zischte regelrecht...
Die Cola entzog dem Fleisch nach und nach die Farbe und setzte sich dann unten im Glas als dickes Gebilde ab, was ich nicht näher definieren kann. Ich weiß nur, dass oben ein braun- weißer Schaum schwimmt, der mich an Entengrütze erinnert und ich bete innerlich, dass dieses Glas nicht in meiner Bude oder in meinem Rucksack aufgeht....

Ansonsten habe ich morgen noch mal 3 Doppelstunden um unser Projekt zu vollenden, um es einzustudieren, die Präsentation im Probedurchlauf vorzuführen und dann Plakate, Folien ect. Zu bauen...

Ich werde euch auf jeden Fall über das Ergebnis unterrichten, weil diese Note als Vornote gewertet wird, und so mein Weiterkommen garantieren, sowie mir die Pforten zum Examen öffnen wird... Gesetz dem Fall, es klappt wie ich es mir vorstelle...

Man darf gespannt sein....
7.3.07 19:44


10.3.2007

Ich habe fertig....

Ich habe mein Referat fertig gehalten, habe den Block beendet und die Arbeitswoche auch...

Das Referat klappte besser als erwartet, auch wenn ich den Rahmen meiner Redezeit gesprengt hab, aber was solls?

Alles was wichtig war, bzw das, was ich für wichtig halte, wurde gesagt, und die Präsentation war auch gelungen, glaub ich jedenfalls.

Ab Montag spring ich wieder in der Ambulanz rum und heute um 15Uhr wird Cornelias Geburtstag gefeiert...

Den Sonntag werde ich nutzen, um die Bude aufzuräumen oder um mich zu entspannen, mal sehen....

Ach ja, so ganz nebenbei... Ich habe heute die Sonne gesehen, und sie hat mich geblendet... Merkste was?
10.3.07 12:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung