nys86

 


nys86


  Startseite
  Archiv
  Schreckens- KINDER
  Jackass Videos ^^
  Blog?!
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Schwester Michaela´s Blog
  Ena´s goile HP!


http://myblog.de/nys86

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2.1.2006

Frohes Neues euch allen. Wir versprochen findet ihr hier eine ?bersicht der sinnlosen und eigentlich uninteressante Ereignisse des Restjahres:

R?ckblick der letzten Woche:

27.12.2005

Dass das Reisen mit der deutschen Bahn auch halbwegs angenehm sein kann, zeigt das Beispiel vom 27.12.2005.
Es war ein Tag, der schon ziemlich fr?h begann, um genau zu sein, mitten in der Nacht. Um noch genauer zu sein, um 3Uhr morgens, MEZ in Rotenburg/ W?mme. Es stand, wie bereits erw?hnt eine Reise- Reise an. Wohin ging es? Genau, nach Chemnitz. Mein neuer Rollkoffer im XXL- Stil wurde noch am Abend vorher gepackt, der Rest, der ja so lebensnotwendig ist, wurde in der Abreisenacht nachtr?glich in den Koffer geworfen.
Ich habe noch schnell im Halbschlaf geduscht und bin in Gedanken noch mal meine Checkliste durchgegangen, welche ich aber in der Tasche meiner Dienstkleidung vergessen habe, also musste das noch schlafende Ged?chtnis dran glauben. Das ist auch der Grund, warum ich wieder jede Menge vergessen habe. Ich bin morgens halt noch nicht so gut was Denkleistungen angeht. Um 4Uhr bin ich dann raus und hab festgestellt, dass mein Taxi noch nicht da ist. Ich wurde langsam nerv?s. Ich hasse unp?nktliche Menschen! Um 4.02Uhr kam das Taxi dann endlich in die Auffahrt gerollt und der gute Mann hat meinen Koffer im Kofferraum verstaut. Zu freundlich. Der Taxifahrer war echt angepisst weil er ja extra aus Wehldorf angefahren w?re, nur um mich f?r knapp 5? zu Bahnhof zu fahren, und das st?nde ja in keiner Relation, da es ja immerhin insgesamt 60 (!)Km w?ren, einmal Weeldorf- Rotenburg und wieder zur?ck. Jaja, heul nur rum. H?tte sich ja auch nen anderen Job aussuchen k?nnen. Mal so nebenbei... Ist der Kunde nicht K?nig? Wenn ja, dann m?sste mein Bediensteter wissen, dass dem K?nig selbst kurze Strecken zu weit sind und er deshalb lieber das k?nigliche Gef?hrt bevorzugt, auch wenn es nur bis zum Bahnhof ist, auch wenn damit 60Km Umweg verbunden sind.
Das weitere Gespr?ch mit dem Taxifahrer war nicht sehr erf?llend und am Bahnhof angekommen zeigte die Taxiuhr, welche ungelogen sogar weiter l?uft, wenn das Taxi an der Ampel steht und wartet, 5,10? an. Ich lies den Fahrer brav M?nnchen machen und habe ihm dann ganz gro?z?gig 7? in die Hand gedr?ckt. Er bedankte sich und meinte, dass er ja nicht denunzieren wollte damit ich extra was locker mache. Was denkt der eigentlich? Ich wollte ihn anstatt 7? nur 6? geben, habe aber in der Dunkelheit (war wohl beabsichtigt) die Euro- St?cke nicht unterscheiden k?nnen. Echt ey. Am Bahnhof angekommen stellte ich fest, dass ich noch fast 20min Zeit hatte. Der Taxifahrer hat auch schon so ne bl?de Anmerkung gemacht, weil ich soooo fr?h zum Bahnhof wollte. Ich trau halt niemanden ?ber den Weg und P?nktlichkeit ist mir wichtig. Im Zug habe ich mich dann erst mal pennen gelegt, wurde dann aber vom Kontrolletti geweckt. Ich nutze die Chance und gab ihm die Aufgabe, Informationen ?ber meine weitere Reiseverbindung (Auf meinen Zetteln war keine Gleisangabe!) ranzuschaffen und legte mich dann wieder schlafen. Kurz nachdem ich gerade wegged?mmert war tippte es an meiner Schulter und eine Grinsefresse in DB- Uniform fl?sterte mir etwas von ?Gleis 3? zu. Gut, ich wusste zwar nicht mehr was er von mir wollte, aber das macht mir nix. In Bremen abgekommen ging es f?r einen Stunde in den ICE, die ich doch fast ganz verpennte. Man, da reist man schon mal luxuri?s und dann verschl?ft man alles. In Hannover angekommen erblickte ich einen Drogeriemarkt wo ich mir erst mal eine ganze Fuhre Hustenbonbons kaufte und, ganz wichtig, einen Labello. Meinen hatte ich n?mlich zu hause vergessen, wie so vieles Andere auch... Im Zug nach Leipzig war ich damit besch?ftigt mir einen Schlafplatz zu bauen, den ich dann auch bis ca. 8.40Uhr nutze, bis mich die morgensternische SmS aus dem Sch?nheitsschlaf riss. Und dann, dann gabs noch ein ?rgernis. Auf Grund einer Weichenumstellung hat sich unser Zug etwas versp?tet. Dieses ?etwas? reichte allerdings aus, um meinen Anschlusszug nach Chemnitz zu verpassen. Fucking damn Shit!
Da die Leipzig- Chemnitz- Verbindung sehr gut ist, musste ich nur 1 Stunde warten und w?rde dann, nach nur noch 59min Chemnitz erreichen. Was mich sehr verwundert hat, war die Tatsache, dass ich noch kein bisschen aufgeregt war. Wieder SmS- Austausch und noch knapp 30min bis zur Ankunft. Langsam aber sicher machte sich dann doch Nervosit?t breit. Da konnte nicht mal mehr mein Lieblingsbuch ?Schwarze Messe? helfen, welches ich dann genervt in meinen ?berdimensionalen Koffer warf . (Dieses Buch ist ein lyrisches Meisterwerk und sollte in jeder Schule durchgenommen werden. Da lernt man n?mlich f?r?s Leben ^^)
Je n?her ich dem Chemnitzer HBF kam, desto zitteriger wurden meine H?nde und so ein komisches, aber mittlerweile bekanntes Ziehen in der Magengegend machte sich breit. Der Zug fuhr ein und die Massen mobilisierten sich. Ich war wohl ziemlich weit hinten im Zug und stand dann alleine und verlassen auf dem Bahngleis. Aber man ist ja mutig und geht lieber selber auf die Suche nach Morgenstern, als wie angewurzelt stehen zu bleiben und auf das eigene Auffinden zu warten. In Gedanken suchte ich nach einer blauen Jacke, welche ich aber nicht finden konnte, da der Herr kein blau trug. Also, da mache ich es ihm wesentlich leichter, ich seh n?mlich immer schwarz aus... Au?erdem konnte man mich mit meinem fetten Koffer auch gar nicht ?bersehen. Nach kurzer Suche habe ich Morgenstern dann auch gefunden und er schenkte mir wieder mal sein morgensternisches L?cheln, was mich schlagartig in Verlegenheit brachte& ich das dringende Bed?rfnis hatte, mich an ihn zu kuscheln, was ich dann auch tat. Diese Verlegenheit hielt sich dann noch eine Weile, was mich dann doch selber wieder nervte... Morgenstern hat dann, im Haus seines Vaters angekommen, meinen Laptop, das edle St?ck, dazu genutzt, den Film ?Bad Santa? einzulegen, der echt genial war, und mich dann langsam wieder auf ein normales Level kommen lies, was es mir dann doch m?glich machte, Morgenstern das zu geben, was er verdiente. Nein, ich rede hier nicht vom ?Rumtr?mpling mit spitzen Schuhchen...? Das kam etwas sp?ter. Der restliche Tag verlief sehr angenehm, auch wenn ich immer noch sehr nerv?s und scheu war, was im Anbetracht der Tatsache, welche sich uns bot, nat?rlich voll und ganz verst?ndlich und nachvollziehbar war.
Einen kleinen Sch?nheitsfehler hatte die ganze Sache allerdings... Nein, ich rede hier nicht von mir, ich w?re ein gro?er Sch?nheitsfehler. In mir tobte immer noch die Erk?ltung, welche ich mir am Heiligen Morgen auf der Arbeit von Schwester Maja zugezogen hatte. Klasse, nicht war? Ein echt geiles Weihnachtsgeschenkt.

Apropos Weihnachtsgeschenk: Die selbstgemachten Schoko- Crossis, welche ich f?r meinen Lieblings-Morgenstern gemacht hatte, ?berlebten den Tag nicht mehr. Sie wurden einfach aufgegessen. Wie wahr- wie wahr....

Achso, fast vergessen: Irgendwann stelle ich fest, das Morgenstern vor ner Woche oder so, online angek?ndigt hat, das er mir etwas sagen wollte. Ich sprach ihn drauf an, und das was er mir dann sagte, warf mich ziemlich aus der Bahn und schn?rte mir die Luft ab. Also Morgenstern, falls du meine Antwort auf Grund akuter ?berw?ltigung nicht geh?rt hast, hier noch mal: ?S?, Senior!?

28.12.2005

Morgenstern hatte am Abend noch das Zimmerchen in das wir uns eingenistet hatten echt liebevoll umgebaut, bzw. die Couch, welche eine Schlafcouch war, ausgezogen und mit vielen kleinen Kissen verziert. Dann hatte er noch die Vorh?nge zugezogen und es wurde richtig, sch?n puschelig. Herrlich, da konnte man so richtig gut.... *hust *
Ganz recht. Auch wenn es noch so puschelig war, ?ndert dies nix an der Tatsache, das ich die 1. Nacht kaum ?berlebt habe. Ich war zwar recht m?de von der Reise- Reise, aber meine verstopfte Nase und mein Husten qu?lten mich. Au?erdem war ich wirklich besorgt, das ich Morgenstern anstecken k?nnte, was bei soviel N?he ja nix ungew?hnliches gewesen w?re. Morgenstern kochte dann wieder ?Gute Nudeln? und wir machten uns ?ber die Filme her, welche er vorsorglich mitgebracht hatte. Irgendwie war ich etwas mies drauf, weil ich mir Vorw?rfe machte, auf Grund meiner Erk?ltung (oder Pest) so durchzuh?ngen. Aber Morgenstern hatte gl?cklicherweise Verst?ndnis und war sehr einf?hlsam und hat mir seine kostbare W?rme geschenkt, w?hrend wir ?F?hrer Ex? geguckt haben und den restlichen Tag sch?n mit Faul sein zugebracht haben und die kleinen Schneefl?ckchen angeguckt haben, welche vor dem Fenster hinunter auf die Erde schwebten.... *Schwelg *.... Viva la Ostdeutschland.

29.12.2005

Es ist ein Tag der Extreme.
1. Wir haben gaaaanz lange geschlafen...
2. Es hat geschneit, und das nicht zu knapp. Sachsen versinkt im Schnee! (Das hat sogar der MDR gesagt, und was im Fernsehen ist, ist immer richtig!)
3. Meine Erk?ltung hat biblische Ausma?e angenommen und ich habe einen hammerharten Muskelkater in der N?he des Zwerchsfells, vom ewigen Husten!

Alter, mir ging es so ?belst dreckig, das ich trotz der Schneemengen drauf bestand, eine Apotheke aufzusuchen. Ich dachte wirklich, ich muss sterben. Gut, das denke ich jedes Mal wenn ich etwas habe, aber diesmal schien es wirklich zuzutreffen. Wir wollen uns nur dran erinnern, das ich seit fast 3 Wochen berichte, das ich einen Husten habe (welcher sich von den Medikamenten die ich eigenh?ndig auf der HNO- Station unseres Krankenhauses erbettelt habe, unbeeindruckt zeigt) , der echt Horror ist und der mich und mein Immunsystem bereits auf Schlummer-, bzw. Komamodus runtergefahren hat. Au?erdem meine ich bemerkt zu haben, das ich mich sehr warm, um nicht zu sagen hei?, anf?hle, was ja wohl eindeutig auf 40 Fieber (aber mindestens!) hindeutet!

In der Apotheke angekommen klagte ich mein ganzes Leid. Ich machte ausf?hrlich auf die lange Chronik meiner Krankheit aufmerksam und beteuerte, das es von h?chster Priorit?t sei, dass ich die besten Arzneimittel bek?me, die dieses Land zu bieten hat. Die Apothekerin stellte mir ein 08 /15 Nasenspray und eine Packung Paracetamol (In Gr??e N2, die man durchaus als t?dliche Dosis verwenden k?nnte, wenn man denn wollte) auf den Tresen und warf mir noch eine Packung Taschent?cher hinterher. Soviel zum Thema ?beste Arznei?.

Und weil wir ja schon mal unterwegs sind, machten wir uns auf in den Laden ?Diska?, wo wir uns dann mit Nudeln, K?se, Ketchup, Spinat und Pizza eindeckten, welche Morgenstern dann nach und nach liebvoll zubereitete. Allerdings kann ich nicht bezeugen, ob seine Kochk?nste immer noch so exorbitant waren, da meine Erk?ltung mir s?mtlichen Geruchs-, und Geschmackssinn genommen hatte. UND DAS TUT WEH!!!!! Das ist so ungef?hr das Schlimmste was mir passieren konnte. Da bin ich schon mal bei Morgenstern und krieg alles nur am Rande mit, da meine Sinnesempfindungen eingeschr?nkt, nein, abgestellt waren. Shit! What ja fuckin illness...

30.12.2005

Die Medikamente scheinen anzuschlagen. Mir geht?s schon viel besser. Wunderbar. Eine freie, wenn auch geruchslose, Nase kann echt von Vorteil sein, wenn es darum geht bei bestimmten Dingen nicht zu ersticken.
Komischweise ?berfiel mich das Verlangen nach Zitroneneis. Ich l?ge nicht, wenn ich sage, das wir in 4 L?den waren, bis wir endlich das gew?nschte Eis hatten. Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen, aber egal.
Heute war der Besuch bei Frau Weihnachtsmanns- Schwester (Morgensterns Mama) angesagt. Wir besuchten sie auf der Arbeit und ich wusste nicht ganz so recht, was ich sagen sollte und guckte nur dumm rum, versuchte aber jedes Mal wenn sie guckte, ein nettes Gesicht zu machen und a? einen Keks, den sie mir angeboten hatte, wof?r ich extra mein Kaugummi schlucken musste, was mir danach quer im Hals hing. Nach gut 30min (kam mir vor wie 5 Stunden) war der Spuk dann zu ende und mich ?berkam das dumme Gef?hl, einen schlechten Eindruckt gemacht zu haben. Naja, was soll?s. Ich hab es immerhin versucht.
Es war dann noch ein Besuch bei den Tschechen angesagt, welcher dann richtig, richtig kalt war. Minus (- !) 9 Grad hatten wir da... Muhahaha, und die Handschuhe lagen zu hause im Koffer, war ja klar. Bei den kleinen, flei?igen, Fitschis vom Schwarzmarkt machten wir uns dann auf die Suche nach dem Film ?Die Nacht der lebenden Loser?, welchen ich aber nicht fand. So ein Dreck! Statt dessen wurden uns Zigaretten in H?lle und F?lle angeboten, welche wir aber nicht kauften, da wir ja nicht rauchen. Der eine Verk?ufer meinte es ziemlich gut, als er f?r uns den besagten Film suchte. Nachdem seine Suche erfolglos war, packte er aber ein paar Pornos aus, welche er uns anbieten wollte. Also bitte, ich steh neben Morgenstern der nat?rlich sofort ablehnte (Er hat zu hause selber genug Pornos ;-) ) und der Fitschi holt ne gro?e Tasche unterm Tisch vor, welche randvoll mit Pornos ist und meint, Morgenstern solle doch mal gucken. Macht man so was an Gegenwart einer Dame? Ich denke nein...
Des weiteren ?rgerte ich mich wegen des Nichterwerbs des Filmes ?Die Nacht der lebenden Loser?. Bei meinem 1. Besuch dieser Stra?en- Verkaufs- Hallen, gab es den Film n?mlich, aber da wollte ich ihn ja noch nicht. Morgenstern erwarb den Film NVA, welcher aber auf meinem Laptop nicht so gut abspielbar war, wie erwartet. Dann mussten wir den Abend halt anders gestallten, was aber nix machte. Ich sage nur: ?Guck mal! Gina Wild!?
Im TV war ein Trailer von einem Film indem Gina Wild mitspielt und ich wollte Morgenstern drauf aufmerksam machen, dass die Tusse im Tv ist, habe aber nicht dran gedacht, das Morgenstern die ruhrp?ttische Mundart nicht gel?ufig ist. So sagte ich ganz einfach: ?Guck mal... Gina Wild?. Morgenstern allerdings tat wie befohlen und guckte mich an, anstatt den Fernseher und verpasste so Gina Wild... Er bedankte sich dann aus gibig bei mir, f?r diese sehr gute Formulierung.
Und auch dieser Tag ging viel zu schnell um, weil ich nach der riesen Portion Kuchen, welche ich extra beim B?cker gekauft hatte, auch wenn eh alles gleich schmeckt, ins Fresskoma incl. Magenkr?mpfe gefallen bin. Da half auch Morgensterns z?rtliches Gesicht- Streicheln nix.... Ich verschlief sogar die letzte Folge von ?Was guckst du??. Welch ?rgernis.

31.12.2005

Wir schreiben den letzten Tag dieses ereignisreichen Jahres. Morgenstern plant Silvester bei seinem Kumpel Michi zu verbringen. Gegen 18Uhr machten mir uns dann auf den Weg zu diesem besagten Herren, welcher dann mit 2 anderen Kumpels auf dem Sofa hockte, in einem sehr gut geheizten Wohnzimmer, und alle 3 spielten am Laptop rum. Nachdem das Spiel gewonnen war, bzw. die 3 keinen Bock mehr hatten, verzogen wir uns in die Gartenlaube und versuchten einen Lampe, mit ganz bestimmt 1000Watt, an der Decke zu montieren. Der empfohlene Mindestabstand von 1Meter wurde nicht mal ann?hernd eingehalten und so dauerte es keine 5min, bis die Lampe anfing zu schmoren und zu stinken. Bam, es war Zappen- Duster. Zum Gl?ck hatten wir aber noch die Kleine Schreibtischlampe, welche wir an der Gardinenleiste drapierten. Allerdings litt diese Lampe etwas, was wohl am Radiator lag, der am gleichen Stromteil hing und fr?hlich vor sich her heizte.
Etwas sp?ter kamen dann noch 4 andere Genossen und man trank das Bier, welches von Genosse Fussel aus Platzgr?nden (also eng wars wirklich, was aber nix machte, da es kalt war) vor der Gartenlaube platziert wurde, und in dem kleine Eisberge schwammen. War echt cool, auch wenn ich mich an den Gespr?chen nicht so ganz beteildigen konnte, da mir zu den Themen der Bezug fehlte, da ich die Leute und Ereignisse nicht kannte, und die Sprache doch recht suspekt war.
Gegen 22Uhr, die China- B?ller und sonstige Krachmacher waren im Rucksack verstaut, bewegte man sich nach drau?en, um zu maschieren. Und wir maschierten durch die K?lte, beb?llerten Gullis, Gew?sser, M?lltonnen und Briefk?sten, welche dann vor Freude die Deckel verloren, und zu guter Letzt auch uns selber. Wir z?ndeten Leuchtraketen welche dann fr?hlich ?ber ein kleines Fl?sslein jagten oder auch mal die Stra?e rauf, oder auch ungebremst in einen Schneehaufen um diesen dann in vielen bunten Farben strahlen zu lassen. Irgendwann war die ganze Stra?e vernebelt, es hat ?belst gestunken (klar, dass ausgerechnet jetzt meine Nase etwas frei werden musste) und es war stellenweise gef?hrlich glatt. Besonders der eine Weg zu Herrmanns Haus, welcher steil nach unten und um die Kurve f?hrte. Ich muss ausgesehen haben wie eine alte Oma die kriechender weise im Watt rumrobbt, als ich da runter bin.
Am geilsten war aber der wei?e Glascontainer, der so richtig sch?n rumste und f?r kurze Zeit im hellen Lichte des B?llers , von innen nach au?en raus erstrahlte. Herrlich. Um 0Uhr t?tigte ich dann noch die Pflichtanrufe bei Oma und Muttern welche mir das Erbe sichern sollen, verschickte einen Kolonie von SmS und w?nschte Morgenstern alles Gute f?rs neue Jahr, w?hrend neben uns ?belst viele Leuchtraketen hochgingen. Wundersch?n.

Die Worte des Abends waren:
?Was f?r ein h?ssliches Maul?
?P?ppi? (oder so ?hnlich) (Soll wohl die Bezeichnung f?r einen kleinen, nicht fetzenden B?ller sein)
?Vorsicht- der beisst!?

Um 0.30Uhr verzogen wir uns dann wieder, weil wir mittlerweile total durchgefroren waren. Morgenstern wollte mich dann noch ganz selbstlos auf seine Art& Weise aufw?rmen, aber dazu war ich 1. zu kalt und 2. zu m?de. Tut mir leid Schatz....

1.1.2006

Ich bin frierend eingeschlafen und ?berhitzt wach geworden. Gegen 8Uhr ?berkam mich ein Bed?rfnis, welchem ich aber nicht nachkam, weil Morgenstern noch total m?de war und ruck zuck wieder in den Schlummermodus gegangen ist. Nach dem wir dann ausgeschlafen hatten, machte er uns wieder ?Gute Nudeln?, zog mir noch viel Musik und noch mehr Filme auf meinen Laptop, verabschiedete sich ausgibig von mir und machte dann die Wohnung fertig, w?hrend ich meine Sachen packte. (Ich warf alles in den Koffer und hoffte, das er noch zu geht). Auf dem Weg zum Bahnhof ging meine Stimmung immer mehr in den Keller und am Bahngleis war es dann entg?ltig aus. Ich war den Tr?nen nah und wollte nicht gehen. Aber mir blieb ja nix anderes ?brig. Also stieg ich in den Zug und machte mich direkt an Werk, dieses Bericht hier zu vollenden. In Leipzig am HBF deckte ich mich noch schnell mit Br?tchen und Automaten- Fra? ein, den ich mir in den n?chsten 4 Stunden querziehen werde.

Ich habe jetzt noch 4 Stunde zu fahren und leider fehlt mir die Stromquelle, um meinen Laptop weiter bedienen zu k?nnen. Aus diesem Grunde mache ich an dieser Stelle hier Schluss und ab morgen, dem 2.1.2006 gibt es dann den t?glichen Schwankerl aus meinem Leben.

Euch noch eine angenehme Nacht und an Morgenstern folgendes:
INSPIRIERE MICH! Bitte!!! *angrins *


1.1.2006 Teil II

Hey, gute Nachricht. Es hat nicht lange gedauert, da hat ein paar Reihen vor mir jemand seinen Platz ger?umt, der genau hinter einer Steckdose f?r meinen Laptop war. Bin nat?rlich sofort losgesprungen um mir diesen Platz zu sichern. Hurra, ich kann wieder schreiben. Welch Freude!!!! Jetzt haben wir es schon 19.30Uhr und ich hab gut die H?lfte der Zeit rum. Kinder, wo ist die Zeit hin? In 2 ? Stunden bin ich bereits in Bremen und noch mal 50min sp?ter in Rotenburg. Dort werde ich dann von Thorben abgeholt, der mit mir wahrscheinlich noch ein Eis essen geht, bei Mc Doof nat?rlich, oder so. Mal sehen was ich morgen an meinem freien Tag machen werde. Hanna hat sich, glaube ich, angemeldet. Egal, soll se kommen, aber wehe sie ist nicht aufgepimpt. Dann rappelts....
Morgen ist Blutspende in Rotenburg, wo ich nat?rlich hingehen werde. Ist doch Ehrensache, oder? Das wiederum erinnert mich an Morgenstern, der morgen den 1. Tag seines Zivildienstes hat, ebenfalls bei der Blutspende. Ich hoffe mal das es ihm dort gut ergeht und er oft frei hat, damit ich ihn besuchen kann. Die Tage bei ihm waren n?mlich total sch?n. Zu sch?n, als das ich jetzt schon wieder nach hause muss.
Allerdings muss ich noch kr?ftig an mir und meinen Komplexen arbeiten. Das kotzt mich n?mlich auch schon an. Au?erdem hat Morgenstern sich ?ber meine ?Decke in sekundenschnelle ?ber mich r?berzieh- Aktion? lustig gemacht. Vielleicht ein Vorsatz f?rs neue Jahr?

P.S.: Mein Geschmacksinn kommt so ganz langsam wieder durch. Ich kann momentan die ganz intensiven Geschm?cker wieder wahrnehmen. Aber eine Feinanalyse ist wirklich nicht drin. Immer hin schmecke ich wieder, das im Mon Ch?rie Alkohol drin ist. Hehe. Was meinen Geruchssinn (Der f?r die Geschmackliche Feinanalyse zust?ndig ist) angeht muss ich leider immer noch passen. Schade aber auch.. ^^

Ich muss jetzt erst mal den Spezial- Bericht f?r Morgenstern schreiben. Habe ich ja schlie?lich versprochen....

Adios....
2.1.06 10:24


Werbung


3.12.2006

Tach zusammen.

Ich bin wieder auferstanden. Die letzten 2 Stunden im Zug gestern waren echt angenehm. Nicht nur, dass ich weiter mit dem Laptop arbeiten konnte, nein... Ich hatte eine nette Sitznachbarin. Tina, welche Silvester in Berlin verbracht hat und sich mit mir ?ber allen m?glichen Schei? unterhalten hat. Nur das sie 20min vor Bremen den Zug verlassen musste war nicht ganz so toll. Aber, wir haben ICQ- Namen ausgetauscht.
In Bremen angekommen bin ich dann zu so ner gelben Anzeigetafel gegangen um zu gucken, zu welchem Gleis ich muss. Und siehe da, pl?tzlich quatscht mich son Zwerg neben mir an. Es war Katrin T. aus meinem Kurs, welche dann auch bis Rotenburg fahren musste. Wir haben uns dann noch gut unterhalten, auch wenn sie immer m?der wurde.
Am Bahnhof angekommen hat mich dann Thorben abgeholt und es ging, wie bereits geahnt, nach Mc Doof, einen Mc Flurry essen. *Rrrrr* Da wir ja jung und ohne T?tigkeit sind (zumindest f?r diesen Abend) sind wir dann noch durch die Stadt gecruist und dann zum sehr, sehr dunklen Bullensee, der im tiefsten Schwarz lag und nebelig wars auch. Zudem noch glatt, und Thorben demonstrierte mir, wie gut seine Winterreifen auf Glatteis packen =D (N?mlich kaum bis gar nicht ^^)
Nach dieser interessanten Erfahrung musste ich dann wieder zu Mc Doof gefahren werden, weil ich Durst hatte. Am Mc Drive haben wir unsere Bestellung (1x Cola und 1x Sprite) abgeben und sind dann zum 2. Schalter vorgefahren. Im Radio lief Westerland von den ?rzten und ich musste feststellen, das diese Mc- Doof- Clowns nicht in die G?nge kommen, was das Ranschaffen unserer Getr?nke angeht. Als nach ca. 7min immer noch nix da war, dr?ckte ich genervt auf die Hupe, was dann die Aufmerksamkeit von einem der beiden uniformierten Primaten erweckte. Dieser schob seinen Arsch zum Fenster, machte es auf, guckte d?mmer als jede Kuh wenn?s blitzt, und fragte dann noch ganz frech, was wir denn ?berhaupt hier wollen w?rden (So 20min vor Feierabend)... (Getreu dem Motto: Oh Schei?e, Kundschaft!!!) Thorben erkl?rte das wir vor ner Ewigkeit 2 Getr?nke bestellt h?tten und auf Anweisung zum 2. Schalter vorgefahren w?ren, w?hrend ich auf dem Beifahrersitz noch vor mich her meckerte. . Dem Typen war es wohl peinlich und er gab uns die Getr?nke in die Hand und wollte nicht mal Geld daf?r. Als ich das sah musste ich noch hinterher rufen, dass ich unter den Umst?nden noch ne Junior- T?te bestellt h?tte, wenn ich gewusst h?tte, das es was umsonst gibt ^^
Noch mal Cruising durch Row, bis ich entg?ltig m?de war und nach hause wollte, war ja auch schon sp?t.
Gepennt habe ich dann gegen 2Uhr und bin dann heute, gegen 10Uhr wieder aufgewacht. P?nktlich zum Kontrollanruf meiner Frau Mama. Die hat mir dann ein Ohr abgequatscht und Oma, die ich auch noch anrufen musste, hat mir dann entg?ltig den Rest gegeben. Und da die Stimmung eh schon im Keller war, habe ich dann noch schnell die f?lligen ?berweisung get?tigt.
Nu ist mein Konto blank, die Bude unordentlich und der K?hlschrank leer.
Ihr seht, es muss etwas passieren. Daher werde ich jetzt hier Schluss machen mal Reinhauen...

Achja, 15Uhr ist Blutspende.... Da muss ich hin.... =)
2.1.06 11:56


3.2.2006 Teil II

Huhu,

ich war nicht bei der Blutspende... (Keine Sorge, mach ich morgen, versporchen...)

Daf?r war ich aber beim Fris?r.
Die Haare sind nun ab, reichen bis knapp ?ber die Schulter (eher gesagt bis knapp unters Kinn), sind durchgestuft und ein schr?ger Iro ziert mein Haupt. Sieht richtig geil aus, so lange es so bleibt, wie es jetzt ist. Hanna und Morgenstern sagen das auch.

Sp?testens nach dem 1. Haarewaschen krieg ich eh nen Schreikrampf, denke ich mir mal. Dann h?ngt alles platt runter und ich seh aus wie Merkel...

Mit Hanna war ich dann noch hei Tacco, Klamotten angucken. Dort hat sie einen richtig geilen Mantel gefunden. Eigentlich wollte ich es ja ausnutzen , dass Hanna pleite ist, und ihr den Mantel vor der Nase wegkaufen, aber das w?re fies gewesen. So habe ich ihr, ganz der edle Spender (sozialer Tag, nee ^^), das Geld geliehen, damit sie sich endlich einen richtig geilen& femininen Mantel kaufen kann. Hach, war das sch?n.

Fotos von der Frisur gibts erst, wenn ich ein Gutes hinbekommen habe, was dauern kann.

Mal sehen was die morgen auf der Arbeit dazu sagen...

Amen...

Uhn tiss Uhn tiss Uhn tiss.....
2.1.06 19:47


4.12.20006

Hallo zusammen.

Gestern Abend, Hanna war gerade weg habe ich mich noch mit J?rg und Thorben zum Cruisen und Mc Flurry essen getroffen. Hat mal wieder richtig Spa? gemacht, wir sind ja auch ein Dreamteam. Au?erdem waren wir dann noch bei Thorben zu hause, um seinen neuen DVD- Player anzuschlie?en. Ich durfte sogar Thorbens Chinchillas streicheln.. Eher gesagt den einen, den Thorben mit Kanickel- Fang- Schlag aus dem K?fig gefischt hat, aber auch nur, weil sich das Tier tot gestellt hat, sonst h?tte er den kleinen Pl?schie nie bekommen... Thorbens Hund Patch war aber auch total knuddelig und hat sich an mich gekuschelt, nachdem er von mir Heroin bekommen hat. (Oder Milka Schokolade?)
Au?erdem wei? ich jetzt auch, dass in Wodka- Flaschen, wirklich Wodka drinne ist, und nix anderes... Wird heute Abend fortgesetz.

Heute war der 1. Arbeitstag im neuen Jahr, und ich musste mit Entsetzen festellen, dass ich nicht die einzige Sch?lerin auf der g?ttlichen Urologie bin. Das Schicksal hat es so gewollt, dass Anika nun auch dort verkehrt.

Dazu hatten wir heute noch 10 (!) Neuaufnahmen, wovon ich alleine 7 St?ck gemacht habe. Und da bin ich jetzt auch ganz, ganz stolz drauf. K?nnt ihr mal sehen...

Au?erdem war heute die Dame vom Mentoren- Programm da und hat mir in den Arsch getreten, weil ich mit den Unterschriften meines Arbeitskataloges nicht hinne mache. Darauf hin habe ich meiner Bezugsperson, Schwester Claudia, in den Arsch getreten und ihr so fast 50 Unterschriften abgeluxt... Richtig geile Sache.

Nach der Arbeit, die ja bis 15.15Uhr ging, bin ich mit Katrin zur Blutspende gegangen. Sie hatte einen zu niedrigen Eisenwert und durfte nicht spenden, und hat somit auch nicht die Ehren- Nadel erhalten, sondern nur einen Urkunde f?r das freiwillige Blutgeben. Ich hingegen, mit einem Blutdruck von 124/66 (der beste Wert meines Lebens) und meiner 3. unentgeldlichen Spende habe eine Uhrkunde und eine Bronze- Ehrennadel bekommen. Hach, da freut man sich...

Nach der Spende, die fast 12min gedauert hat, war ich endlich fertig, legte mich f?r 5min auf die Pritsche und habe dann einen "kleinen" Imbiss zu mir genommen. Es gab belegte Br?tchen, Kartoffelsalat, W?rstchen und viele Fruchts?fte. Katrin und ich haben es uns richtig gut gehen lassen. Ja, sie durfte auch was essen, auch wenn sie nicht spenden durfte ^^

Jetzt warte ich darauf, das Thorben endlich von der Arbeit kommt. Wir m?ssen mit J?rg Mc Flurry essen gehen und dann DVD gucken...

Also Thorben, hau rein... Ich warte....
3.1.06 18:00


4.1.2006

Tach zusammen.

Also, eins vorweg. Heute ist ein schei? Tag! Ich k?nnte kotzen, aber dazu sp?ter.

Gestern Abend waren wir wieder Mc Flurry essen und dann ?From dusk till dawn? gucken. Da J?rg und ich vom vielen Arbeiten m?de waren, haben nur noch schnell Thorbens Bett mit Nic Nacs und Red Bull eingesaut, bevor wir nach hause gefahren sind...

Heute war ein ekliger Tag. Ein Patient ist ganz ?berraschend an Tuberkulose gestorben und jetzt m?ssen wir zum Betriebsarzt, weil wir mit den ansteckenden Erregern in Kontakt gekommen sind.

Au?erdem war Schwester Steffi heute schei?e drauf und hat mich, als ich ?belst am rotieren war, gestresst und als ich dann sagte, ich kann nicht alles auf einmal machen, hat sie mich zum Gespr?ch gebeten. Dort meinte sie, ich k?me ihr uninteressiert, neben der Spur und geistig abwesend vor. Sie sagte ganz freundlich, das ich die Drogen weglassen solle, welche ich ja nicht nehme. Au?erdem w?re es sinnvoll, wenn ich ?berlege, mir eine andere Ausbildungsstelle zu suchen. Etwas, wo ich keinen Kontakt zu anderen Menschen habe. Ich w?rde n?mlich ohne Mimik arbeiten und es w?ren einige auf Station, die nicht mit mir arbeiten wollen w?rde, weil ich morgens ab und zu ne lange Fresse ziehe... Und so weiter und sofort...
Habe dann nach dem Dienst eine von der JAV getroffen (Die sind f?r Probleme zwischen Sch?lern und Schwestern zust?ndig) und habe es ihr erz?hlt. Sie meint, ich sollte mich gegen diese primitive Art und die Vorw?rfe wehren, sie w?rde mir dabei helfen.

Gut das ich morgen Sp?tschicht habe....

Hanna war dann noch bei mir, aber sie hatte schlechte Laune, welche sich dann noch auf mich ?bertragen hat. Da half auch der Kuchen nix, den ich mit ihr im Aira gegessen habe.
Zu hause angekommen stellte ich dann fest, dass ich den Schl?ssel zu hause vergessen hatte.
Ich habe X- Nachbarn abgeklappter bis ich einen gefunden habe, der die Nummer des Vermieters hatte. Dieser war aber nicht zu erreichen und dann fiel dem Nachbarn ein, das mein Vermieter wieder in Italien ist.
Habe mich dann drauf eingestellt den ganzen Abend in der K?lte sein zu m?ssen, als vorm Haus der Tochter des Vermieters ein Auto hielt. Es war nicht die Tochter, daf?r der Freund, der wusste wo der Generalschl?ssel h?ngt.

So bin ich wenigstens in die Wohnung gekommen. Allerdings bin ich m?de und hab keinen Bock mehr.
Morgenstern hat aber erst um 21Uhr Schichtende, daher muss ich noch lange warten, bis ich dann mit ihm telefonieren kann.
Ihr seht, ein wahrhaft beschissener Tag!!!!
4.1.06 15:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung